Willkommen im Kleinen BŘcherforum von Literaturschock.de

Das Forum durch Buchkńufe bei Amazon unterstŘtzen:

[ zurŘck zum Forum ] [ Altes Forenarchiv (coming soon) ] [ log in | registrieren ]

M├╝de zur FREITAGSFRAGE (BŘcher)

verfasst von Tôrgîn(R), 13.04.2018, 14:48

Hallo Marmotte,

>Du bist ja musikalisch relativ festgelegt, wenn ich das recht in Erinnerung habe,

das kommt drauf an, wie man "relativ" hier interpretiert ;-)

Ich h├Âre schon verschiedene Musikrichtungen und ich habe auch nichts gegen Klassik, nicht mal pauschal gegen neuere Sachen. Da finden sich auch ein paar Dinge in meiner CD-Sammlung. Aber zugegebenerma├čen verfolge ich das nicht intensiv, von daher:

>aber ich kann Dir gerne mal ein paar Tipps geben ;-)

Gerne! :-)

>Wie lange Vorlauf braucht es da f├╝r einen Termin?

D├╝sseldorf f├╝r die Mastektomie ca. 6 Wochen, M├╝nchen f├╝r den ersten Teil (vornehmlich gyn├Ąkologisches "Aufr├Ąumen" und sog. kleiner Aufbau) 4 - 6 Monate. Danach k├Ąmen jeweils im ca. 3-Monats-Abstand die n├Ąchsten beiden Schritte und dann w├Ąren es noch mal 6 Monate bis zum Abschlu├č. Und das alles nat├╝rlich nur unter der Voraussetzung, da├č keine gr├Â├čeren Komplikationen eintreten, die Wundheilung gut verl├Ąuft, etc. etc.

>Neu starten lassen k├Ąme mir in so einem Fall komisch vor.
Es sei denn, die Frist startet erst bei "ordnungsgem├Ą├čem und vollst├Ąndigem Eingang". Dann k├Ânnen sie sich nat├╝rlich daran hochziehen, dass es noch nicht vollst├Ąndig war, wenn sie noch mehr haben wollen.


Ich kann mir das in der Form auch nur schwer vorstellen. Und deshalb bin ich ganz froh, da├č ich den rechtlichen Teil auch schon mit der Anw├Ąltin gemacht hatte (obwohl es f├╝r den Antrag nicht n├Âtig gewesen w├Ąre), auf die w├╝rde ich dann n├Ąmlich im Fall des Falles noch mal zur├╝ckkommen und gar nicht selbst mit KK und MDK diskutieren. Aber im Moment versuche ich einfach, dem noch entspannt entgegenzusehen, vor allem nach der Versicherung, die ich vorgestern von meinem Thera und seiner "Erfolgsquote" bekommen habe ;-)

>Klingt sinnvoll, sich hier auf alle Eventualit├Ąten einzustellen-

Vor allem, wenn es nicht mal signifikanten zeitlichen Mehraufwand f├╝r mich bedeutet.

>Tja, da kann ich Dir jetzt schwer zu- oder abraten ...
Stilistisch ist schon anders als die Krimis, finde ich.
Ich mag es trotzdem, kann also durchaus sein, dass es Dir deswegen gefallen k├Ânnte. Oder halt trotzdem immer noch nicht :-)


Tja, das kann man vorher nicht wissen. Aber jetzt habe ich doch mal den anderen Rechner gestartet, um nachzusehen. Ich habe sogar tats├Ąchlich die ersten beiden B├Ąnde seines Havanna-Quartetts gelesen. Wesentlich gest├Ârt hat mich in beiden die unm├Ą├čige Menge Alkohol als Probleml├Âser (da bin ich famili├Ąr extrem vorbelastet, deshalb ist das immer sehr schwierig) und das unglaubliche Selbstmitleid des Protagonisten (jedenfalls empfand ich das wohl so). Zumindest f├╝r den ersten Band habe ich aber auch notiert, da├č ich Paduras Stil eigentlich durchaus mochte. Hm, macht das den Schinken, an dem Du da gerade liest, nun zu einem Buch, das ich mal n├Ąher betrachten sollte oder eher nicht?

Sch├Ânen Gru├č
Tôrgîn


gesamter Thread:

23809 Postings in 1070 Threads, 64 registrierte User, 108 User online (0 reg., 108 Gńste)
Kleines BŘcherforum | Kontakt
powered by my little forum