Willkommen im Kleinen B├╝cherforum von Literaturschock.de

Das Forum durch Buchk├Ąufe bei Amazon unterst├╝tzen:

[ zurŘck zum Forum ] [ Altes Forenarchiv (coming soon) ] [ log in | registrieren ]

Februar zur FREITAGSFRAGE (BŘcher)

verfasst von Valentine(R) E-Mail, arse-ape-castle, 02.02.2018, 11:27

> Ja, das wird auch nicht besser in den n├Ąchsten Tagen, zugegeben.
Aber f├╝r mich f├╝hlt sich der Winter nicht mehr ganz so unendlich an, wenn ich erstmal den Februar erreicht habe.


Das stimmt schon, es ist zumindest "Land in Sicht". Ich gebe ja auch die Hoffnung nicht auf, dass wir mal wieder einen anst├Ąndigen Fr├╝hling kriegen und nicht eine Woche W├Ąrme und dann wieder sechs Wochen Schei├čwetter mit Frost.

> Dann w├╝nsche ich erfolgreiches, schnelles Aufarbeiten und dann gute Erholung.

Danke sehr! So langsam kommt immerhin Licht ins Dunkel.

> Ich dr├╝cke die Daumen.

Danke, sollte aber funktionieren. Meine Chefs sind sinnvoll besch├Ąftigt und d├╝rften nicht auf dumme Ideen kommen ... :D

> Zumal Ruhe nach so einer anstrengenden Woche sicher auch gut tut. Erholt Euch, und gute Besserung an Herrn Valentine.

Dankesch├Ân! :) Es g├Ąbe zwar ein paar Leute dort, die wiederzutreffen nett w├Ąre, aber daf├╝r wird sich mal wieder eine Gelegenheit ergeben. Ich kann's momentan einfach nicht brauchen, stundenlang netten Smalltalk zu machen, w├Ąhrend ich zu Hause noch Dinge zu tun h├Ątte oder auch einfach nur mal eine Stunde oder zwei lesen k├Ânnte.

> Dann scheint er zumindest lebendig und lebensecht gezeichnet ;-)

Oh ja, das ist er! Einer, der aus seinem Sohn einen Mann machen will *kotzw├╝rg* und nebenbei eine Geliebte hat.

> Zum einen f├╝hlen sich Grotes Figuren f├╝r mich immer in jedem Buch gleich an. Er wechselt zwar die Hauptpersonen in seiner "Serie", aber ohne die unterschiedlichen Namen und Berufe k├Ąme ich da nie drauf. Zum anderen finde ich sie wirklich alle latent unsympathisch. Nicht extrem, aber immer so ein bisschen. W├Ąre im Prinzip nicht schlimm, wenn sie interessant w├Ąren, sind sie aber auch nicht. Und zum Schluss kommen da noch so ein paar (auch immer in jedem Buch wiederkehrende) Klischees und Verallgemeinerungen dazu, von denen ich fast vermute, dass sie die Weltsicht des Autors darstellen ...

Ach, so ein Figuren-Abziehbilder-Autor ... sowas nervt mich meistens derart, dass ich maximal zwei bis drei B├╝cher ertrage. Und dann auch noch Klischees! Da muss der Krimi- und Weinanteil schon ziemlich gut sein ;)

> Kann ich einerseits verstehen, aber andererseits: Thursday! ;-)

Das ist auch das einzige, was mich doch noch z├Âgern l├Ąsst, zumal das einer meiner Lieblingsb├Ąnde ist, der f├╝nfte (peinlich blo├č, dass ich mir den Titel auf englisch nicht merken kann ... ach ja, First Among Sequels).

> Der Heini steht noch im SuB, gelesen hab ich von ihr Maria Stuart, was ich auch sehr mochte.

Die fehlt mir auch noch. Ich sollte mir mal einen ├ťberblick verschaffen, was sie alles geschrieben hat. Ihre B├╝cher sind immer so sch├Ân anders als die ├╝blichen Historienschinken.

Liebe Gr├╝├če
Valentine

---
To see a World in a Grain of Sand
And a Heaven in a Wild Flower,
Hold Infinity in the palm of your hand
And Eternity in an hour.
(William Blake: Auguries of Innocence)


gesamter Thread:

23462 Postings in 1053 Threads, 64 registrierte User, 101 User online (0 reg., 101 Gńste)
Kleines BŘcherforum | Kontakt
powered by my little forum