Willkommen im Kleinen Bücherforum von Literaturschock.de

Das Forum durch Buchkäufe bei Amazon unterstützen:

[ zurück zum Forum ] [ Altes Forenarchiv (coming soon) ] [ log in | registrieren ]

Verschneit zur FREITAGSFRAGE (Bücher)

verfasst von Martina(R), 20.01.2018, 21:35

Hallo Marmotte,

Warum "schräg"?
Also, ohne, dass ich Paradise Lost jetzt gelesen hätte, aber ist doch im Prinzip beides ein Teil der abendländischen Historie und was das Grundsätzliche (Glauben an höhere Mächte, ...) angeht, warum sich also nicht auf beides beziehen?

Weil es sich nun einmal um einen biblischen Stoff handelt und die Verehrung anderer Götter in der Bibel als die schlimmste Sünde überhaupt verurteilt wird. Das Buch trägt dem Rechnung, indem in ihm zahlreiche altorientalische Gottheiten wie Beelzebub, Moloch, Dagon etc. auftreten, die aber ausdrücklich als Dämonen/gefallene Engel eingeführt werden und ihre spätere Verehrung als Götter zwar erwähnt, aber als "Götzendienst" scharf kritisiert wird. Vor diesem Hintergrund finde ich es dann merkwürdig, dass die antike Mythologie unkommentiert in das Buch einfließt, das passt irgendwie nicht. Ich denke aber mal, es hat für Milton einen Unterschied gemacht, welche Religionen/Kulte in der Bibel ausdrücklich erwähnt und verurteilt werden und welche nicht. Und vermutlich habe ich zu viele Sachbücher über Religion gelesen in den letzten Monaten und nehme ein literarisches Werk jetzt zu ernst...

Ich weiß, dass es mir bei ihr sonst manchmal eher zu wenig war, und hier war ich zufrieden, folglich muss es hier mehr gewesen sein ;-)

Das macht Sinn... :-D Ich habe zur Zeit noch "Der Palast der Meere" hier liegen und traue mich nicht richtig ran.

Liebe Grüße,
Martina


gesamter Thread:

23462 Postings in 1053 Threads, 64 registrierte User, 108 User online (0 reg., 108 Gäste)
Kleines Bücherforum | Kontakt
powered by my little forum