Willkommen im Kleinen B├╝cherforum von Literaturschock.de

Das Forum durch Buchk├Ąufe bei Amazon unterst├╝tzen:

[ zurŘck zum Forum ] [ Altes Forenarchiv (coming soon) ] [ log in | registrieren ]

Morgenunlust zur MITTWOCHSFRAGE (BŘcher)

verfasst von Valentine(R) E-Mail, arse-ape-castle, 07.12.2017, 09:44

> Klingt ausgesprochen gut!
Ich arbeite noch bis zum 22., hab dann aber auch frei bis einschlie├člich 2.1.


Das sind doch auch gute Aussichten :)

> Wenn das gut geschrieben ist und passt ...
Und lieber unsympathische, daf├╝r aber interessante Charaktere als andersherum.


Das stimmt allerdings. Und Powell schildert diese Society-Gestalten schon sehr sch├Ân, die B├╝cher sind eigentlich ein Strudel von immer wieder auftauchenden Personen, so ein bisschen wie im richtigen Leben im Bekanntenkreis, wo es ja auch Leute gibt, die man immer mal wieder unter den unterschiedlichsten Umst├Ąnden trifft, Verbindungen zu anderen erkennt etc.

> Wobei ich auch Phasen habe, da will ich nicht auch noch in meiner Lekt├╝re Alltagschaos haben.
Kommt vielleicht drauf an, wie dicht dran das an meinem eigenen Alltagschaos ist ...


Manchmal ist das eigene Chaos ja "besser" als jedes Buch :D Aber grunds├Ątzlich lese ich gerade bei Willis die Szenen echt gerne. Dann f├╝hle ich mich mit meinem Chaos nicht so alleine. Ab und zu k├Ânnte man meinen, sie h├Ątte bei uns im Betrieb M├Ąuschen gespielt.

Liebe Gr├╝├če
Valentine

---
To see a World in a Grain of Sand
And a Heaven in a Wild Flower,
Hold Infinity in the palm of your hand
And Eternity in an hour.
(William Blake: Auguries of Innocence)


gesamter Thread:

23309 Postings in 1044 Threads, 64 registrierte User, 84 User online (0 reg., 84 Gńste)
Kleines BŘcherforum | Kontakt
powered by my little forum